gps tracking by cell phone number parental phone tracking iphone 4s spy video app best spy app for rooted android best free undetectable spy software for android

bottene faq DE

Frauenbeschwerden des Intimbereichs

Vielleicht denken Sie, dass die lästigen Symptome wie Juckreiz und Irritationen des Intimbereichs, geringe Lubrifikation der Vagina, Trockenheit und Vaginalreizungen und sogar Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs (Dyspareunie) nur Sie allein betreffen. 

Stattdessen handelt es sich um Beschwerden, die unter Frauen verschiedenen Alters weit verbreitet sind und häufig auf einen Östrogenmangel und eine vaginale Atrophie zurückzuführen sind

Mit dem Östrogenrückgang aufgrund der (physiologischen, chirurgisch induzierten oder durch lokale antitumorale Therapien verursachten) Menopause können neben den vorübergehenden Beschwerden wie Hitzewallungen und nächtlichen Schweißausbrüchen auch diese Symptome auftreten, die sich im Laufe der Zeit verschlimmern.

Die Störungen, die durch diese physiologischen Änderungen entstehen und mit Veränderungen der Vaginalschleimhaut einhergehen, wirken sich auf die Lebensqualität, die partnerschaftlichen Beziehungen sowie das Sexualleben aus, welches bei einigen Frauen im reiferen Alter durch einen Rückgang der Libido infolge eines Testosteronmangels bereits beeinträchtigt ist.

 

WAS ABER BEDEUTET VAGINALE ATROPHIE?

Die urogenitale Athropie tritt infolge einer verminderten Östrogenproduktion durch die Eierstöcke auf. Ursache hierfür sind die Menopause oder Behandlungen von einigen gynäkologischen Tumoren. 

Diese neue Bedingung führt zu einer fortschreitenden Verdünnung der Genitalgewebe sowie der Vaginal-und Vulvaschleimhaut, die wegen der geringeren Stärke empfindlicher und reizbarer wird und leicht verletzt werden kann. 

Der Verlust von (zum Gleichgewicht der Vaginalflora beitragenden) Glykogen in den Zellen sowie die verringerte Durchblutung und Blutzufuhr zum Epithel sind Faktoren, aufgrund derer die morphologischen Änderungen der Gewebe mit physiologischen und funktionalen Veränderungen einhergehen. Dazu gehören: 

  • Trockenheit und geringe Versorgung mit Feuchtigkeit

  • Verminderte Sekretion der Vaginalflüssigkeit

  • Steigerung des vaginalen pH-Werts auf über 5.0

  • Verringerung der vaginalen Laktobazillen und Steigerung der pathogenen Antagonist-Flora

  • Entzündung und Brennen

  • Juckreiz und das Gefühl eines lokalen Blutandrangs

  • Leukorrhöe oder atypischer Ausfluss

  • Empfindlichkeit gegenüber Reibung und mechanischen Reizungen der Vaginalwände

  • Einebnung der Vaginalfalten (aufgrund einer Verringerung von Kollagen in den Zellen)

 anatomy

Die Symptomatik in Zusammenhang mit derAtrophie der Vaginalschleimhaut und der unteren Harnwege kann während des  Geschlechtsverkehrs die Empfindungen des Genitalbereichs verändern oder bereits bestehende Symptome wie eine Verringerung der Libido und eine verminderte Orgasmusfähigkeit verstärken.

Bis vor nicht allzu langer Zeit wurden diese Faktoren auf eine unvermeidbare Alterung zurückgeführt, und dieam besten geeigneten Therapien bzw. Behandlungen, um die Physiologie der Vagina zu verbessern und den mit der Zeit zunehmenden Beschwerden entgegenzuwirken, waren nicht hinlänglich bekannt.

Heute suchen immer mehr Frauen medizinische Hilfe, um den Tonus und die Funktionalität des Intimbereichs zu verbessern. Auch Sie können sich vertrauensvoll an Ihren Arzt wenden, der Ihnen auf der Grundlage der Kenntnisse, die er über Sie besitzt, der klinischen Bewertung sowie der persönlichen Erfahrung bei der optimalen Entscheidung behilflich sein wird.